Menü

CFD-Broker

AvaTrade  Admirals

XM  Pepperstone

XTB  ActivTrades

Plus500  IG

Social Network

darwinex  ZuluTrade

Crypto-Währung

Binance  Coinhouse

 Bitpanda

Finanziertes Konto

FundedNext  FTMO

E8  The 5%ers

Fidelcrest  City Traders Imperium

Was ist ein Robo-Advisor?

Robo-Advisor

Da der Handel ohne menschliches Zutun als langfristige Anlagestrategie immer praktikabler wird, suchen viele Trader nach den besten Brokern mit Robo-Advisors. Robo-Advisors sind immer häufiger anzutreffen, Milliarden von Kapital werden ihnen weltweit anvertraut. Wenn Sie diesem Leitfaden folgen, können Sie sich dieser weit verbreiteten Annahme von Robo-Advisors anschließen.

Traditionell wenden sich Menschen, die in Aktien investieren möchten, an Finanzberater, die ihnen bei der Planung einer auf ihre Risikotoleranz zugeschnittenen Anlagestrategie helfen. Bei der Inanspruchnahme eines menschlichen Finanzberaters gibt es jedoch hohe Eintrittsbarrieren, da viele Finanzberater hochwertige Kunden mit einem Anfangskapital, das sie investieren können, bevorzugen. Finanzberater haben nämlich nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung und möchten mit ihrem Honorar möglichst viel Gewinn erzielen.

Hier kommen die Robo-Advisors ins Spiel. Während es Software für das automatisierte Portfoliomanagement zu kommerziellen Zwecken bereits seit dem Jahrtausendwechsel gibt, wurde der erste öffentlich zugängliche Robo-Advisor 2008 für Privatanleger entwickelt. Heute können Anleger Robo-Advisors ohne jegliches Startkapital und zu Gebühren nutzen, die weit unter denen eines menschlichen Beraters liegen. Viele der besten Robo-Advisors machen es den Kunden leicht, das Potenzial einer kostengünstigen Unterstützung bei der Anlageplanung auszuschöpfen.

Robo-Advisors sind digitale Plattformen, die durch den Einsatz von Algorithmen automatisierte Handels- und Finanzplanungsdienstleistungen erbringen. Häufig werden sie zur Verwaltung von Rentenfonds eingesetzt. Nachdem von den Kunden Daten über ihr Investitionsniveau, ihre Risikotoleranz, ihre Gewinnziele und ihre Abzugsdaten gesammelt wurden, wird ein angemessenes Gleichgewicht der Investitionen vorgeschlagen, um den Kunden beim Erreichen ihrer finanziellen Ziele zu helfen. Dieses Gleichgewicht liegt häufig zwischen sehr zuverlässigen großen Indexfonds, riskanteren und ertragreicheren Schwellenländern und Staatsanleihen mit niedrigen garantierten Renditen.

Viele Robo-Advisors können mit der kompletten Verwaltung eines Anlageportfolios betraut werden, ohne dass die Anleger von außen eingreifen müssen. Robo-Advisors passen sich selbstständig an veränderte Marktbedingungen an, indem sie das Gleichgewicht eines Portfolios anpassen, um vordefinierte Ziele zu erreichen. Die Nutzer können auch ihre Strategien anpassen, indem sie das akzeptable Risikoexposure verändern und die Zieldaten näher oder weiter weg setzen.

Gebühren und Kosten für die Verwaltung

Bei der Auswahl der besten Robo-Berater sind die Gebühren, die ein Unternehmen für die Verwaltung Ihres Kapitals berechnet, sowie die Kosten für die Investition in einen ETF oder einen Rohstoff von großer Bedeutung.

Während sich viele Broker mit niedrigen jährlichen Verwaltungsgebühren brüsten, ist es auch sinnvoll, die mit jeder Investition verbundenen Kostenquoten zu überprüfen. Diese können sich auf ETFs, Rohstoffe, Anleihen oder sogar Kryptowährungen beziehen. Diese Kosten können sich schnell summieren. Achten Sie also darauf, dass die Ausgabenquoten der Broker genauso wettbewerbsfähig sind wie ihre Verwaltungsgebühren.

Ein weiterer kostenbezogener Aspekt, auf den Sie achten sollten, sind Rabatte, die sich nach der Höhe der Investition richten. Um Personen mit größerem Kapital dazu zu bewegen, bei ihnen zu investieren, bieten einige Broker Rabatte auf die Staffelgebühren an.

Palette der angebotenen ETFs und Vermögenswerte

Ein Bereich, in dem die besten Robo-Advisor konkurrieren können, ist die Bandbreite der verfügbaren Anlageoptionen. Während einige die Dinge mit Vermögenswerten, die auf eine Handvoll breiter und diversifizierter ETFs verteilt sind, einfach halten, teilen sich andere in branchenspezifische ETFs, Kryptowährungsfonds, Fonds für internationale Märkte und Immobilieninvestitionsmöglichkeiten auf.

Ein Broker mit einer größeren Auswahl an Anlagemöglichkeiten kann aggressivere Anlagestrategien ermöglichen, was jedoch mit zusätzlichen Risiken einhergehen kann. Eine größere Auswahl ist nie verkehrt, insbesondere wenn man sich bestimmte finanzielle Ziele setzt, aber dies kann manchmal auf Kosten höherer Plattform- oder Verwaltungsgebühren gehen.

Splittung von Aktien

Anleger können versuchen, regelmäßig kleinere Beträge zu investieren, statt seltener Pauschalbeträge. Die Möglichkeit, mit einem Broker in gesplittete Anteile zu investieren, kann für diejenigen, die nach kleineren und progressiven Investitionen suchen, von entscheidender Bedeutung sein.

Ein Robo-Advisor, der keine gesplitteten Anteile unterstützt, wird erst dann eine Investition tätigen, wenn der Mindestbetrag für einen Anteil eingezahlt wurde. Dies kann zu einer monatelangen Wartezeit ohne Investition führen, was die Macht des Durchschnittskaufs mindert und Ihr Kapital um die Chance auf Wachstum bringt. Aktienbruchteile ermöglichen Investitionen auch dann, wenn der finanzierte Betrag unter den Kosten für eine Aktie liegt.

Diese Eigenschaft ist ein deutlicher Vorteil für diejenigen, die kleine Beträge auf einmal investieren, und sollte von diesen Anlegern geschätzt werden.

Personalisierung und Überspringbarkeit

Während einige Anleger sich wohler fühlen, wenn sie dem Robo-Advisor die volle Kontrolle über ihre Investitionen überlassen, könnte die Möglichkeit, Entscheidungen außer Kraft zu setzen, ein Schlüsselfaktor sein. Kunden, die einen bestimmten Anlagebereich wie Kryptowährungen oder Technologiewerte recherchiert haben, möchten diese vielleicht in ihr Anlageportfolio aufnehmen. Die Möglichkeit zu haben, das Portfolio individuell anzupassen, ist ein Merkmal, das Anleger sorgfältig prüfen sollten.

Mindestguthaben auf den Konten

Einige Broker schreiben für ihre Beraterroboterkonten Mindestkontosalden vor, was bedeutet, dass Anleger einen bestimmten Betrag einzahlen müssen, um ein Konto einzurichten. Dies mag für Kunden, die große Summen sofort einzahlen müssen, kein Problem sein, aber für diejenigen, die ihrem Konto langsam Geld hinzufügen möchten, kann dies einschränkend wirken.

Beliebte Beraterroboter

  • Advize: Advize hat vor mehr als 15 Jahren die gemeinsame Verwaltung erfunden. Seitdem ist Online-Sparen ein Kinderspiel!
  • Fund Shop: Technologie im Dienste der Vermögensberatung.
  • Grisbee: Ihr Finanzcoach in Ihrer Tasche!
  • Nalo: Auswahl der Anlageinstrumente, Diversifizierung, Risikosteuerung, Neuausrichtung des Portfolios... Keine Sorge, Nalo kümmert sich um alles.
  • Wesave: WeSave bricht mit den Codes der Vermögensverwaltung, indem es Privatpersonen und Profis ein einzigartiges technologisches Angebot zur Verfügung stellt.
  • Yomoni: Zugängliche und personalisierte Portfolioverwaltung.

Dualität zwischen Algorithmen und menschlicher Expertise

Ein menschlicher Finanzberater kann die Bedürfnisse eines Kunden genau bestimmen. Algorithmen sind bei der Automatisierung des Kundenwissens und der Erstellung von Kundenprofilen effizient, haben aber noch Schwierigkeiten, die Psychologie des Kunden zu berücksichtigen. Die Komplementarität eines Roboterberaters und eines menschlichen Finanzberaters ist daher ein idealer Kompromiss.

Vorteile von Roboterberatern

Es gibt viele Vorteile, wenn Sie die Dienste von Roboterberatern in Anspruch nehmen:

  • Investieren ohne Zutun - Roboterberater erleichtern das Investieren nach dem Prinzip "Abrechnen und vergessen", bei dem Kunden ihre Konten mit Geld und/oder regelmäßigen Zahlungen einrichten und den Roboterberater den Rest erledigen lassen können. Für Personen, die sich mit den Finanzmärkten und Transaktionen nicht gut auskennen, sind Robo-Advisors eine der einfachsten Möglichkeiten, um zu investieren. Der Fokus der Broker auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit bedeutet, dass selbst eine Person ohne Finanzerfahrung und mit wenig Wissen über Investitionen einen Robo-Berater beauftragen und ihr Geld für sich arbeiten lassen kann.
  • Zugänglicher als menschliche Berater - Roboterberater können menschliche Berater für normale Anleger aus mehreren Gründen schlagen. Roboterberater haben keine Vorlaufkosten und ihre Gebühren sind niedriger als die von menschlichen Beratern, was sie für einen Großteil der Bevölkerung zugänglicher macht. Die mit einem Robo-Berater getätigten Investitionen können auch jederzeit über digitale Plattformen verfolgt werden, und Änderungen an der Strategie sind nicht durch Bürozeiten oder Verfügbarkeit eingeschränkt.
  • Einfache Einrichtung und Überwachung - Sie verringern die Wahrscheinlichkeit, dass sich neue Anleger überfordert und verloren fühlen. Berater helfen bei der Anleitung der Kunden, indem sie ihnen einfache Fragebögen zur Verfügung stellen, mit denen sie ihr bevorzugtes Risikoniveau, ihren Zeithorizont und ihr bevorzugtes Kapital bestimmen können. Die Auswahl ist für Anfänger oft zu groß, da Tausende von Einzelaktien, ETFs, Rohstoffen und Anleihen zur Verfügung stehen. Die handverlesene Auswahl von ETFs und Anlagen durch einen Robo-Advisor verhindert, dass sich die Kunden überfordert fühlen. Die besten Broker, die Robo-Advisors anbieten, stellen einfach zu bedienende Plattformen zur Verfügung, um Investitionen zu verfolgen und zu ändern.

Nachteile von Robo-Beratern

Während die besten Robo-Berater große Vorteile bieten, haben sie auch potenzielle Nachteile :

  • Kundenunabhängigkeit - Robo-Berater gehen davon aus, dass die Kunden realistische Ziele haben und ihre finanzielle Situation solide im Griff haben. Ohne einen Vermittler, der überprüft, ob die Kunden einen vollständigen Überblick über ihre Situation haben, können die von ihnen gewählten Ziele und Anlagebeträge in der realen Welt unvorhergesehene Folgen haben. Es kann leicht sein, das Risiko zu erhöhen, indem man allein an die Macht eines Roboterberaters glaubt, den Markt zu schlagen. Ohne jemanden, der potenziell unkluge Investitionen überprüft, können Kunden für ihre Ziele und die gewählten Risikoniveaus falsche Entscheidungen treffen.
  • Restriktive Anlageoptionen - Um die Komplexität sowohl für die Anleger als auch für die Software des Robo-Advisors zu reduzieren, bieten selbst einige der besten Robo-Advisors nur wenige Anlagefonds an. Während diese Fonds selbst oft gut diversifiziert sind, können Kunden, die in bestimmte Bereiche oder Vermögenswerte investieren möchten, von einigen enttäuscht werden.
  • Beschränkt auf ein langfristiges Ziel - Sie sind darauf ausgelegt, das Kapital über einen längeren Zeitraum zu vermehren, z. B. für den Ruhestand oder die Studiengebühren eines Kindes. Robo-Advisors sind nicht darauf ausgelegt, kurzfristige Geschäfte zu tätigen. Stattdessen arbeiten sie, indem sie das zuverlässige langfristige Wachstum der Märkte und die garantierten Renditen von Staatsanleihen nutzen.
  • Keine Berücksichtigung anderer Vermögenswerte - Ein menschlicher Finanzberater kann äußerst nützlich sein, wenn es darum geht, mehr als nur das Kapital zu verwalten. Die Verwaltung von Vermögenswerten wie Grundstücken, Immobilien und anderen Einkommensquellen fällt nicht in den Zuständigkeitsbereich eines Roboterberaters. Wenn es darum geht, zu entscheiden, was langfristig ein Gewinn- oder Wertsteigerungspotenzial hat, ist die Hilfe eines menschlichen Finanzexperten erforderlich. Denn auch wenn einige Broker Immobilieninvestmentfonds anbieten, kann es für einen einzelnen Anleger die beste Lösung sein, in eine Immobilie oder andere Sachwerte zu investieren. Solche Ratschläge können nur von menschlichen Finanzberatern kommen.

Weitere zu berücksichtigende Elemente

Sozial verantwortliche und umweltfreundliche Optionen

Für Anleger, die mit ihrem Kapital positive Veränderungen in der Welt bewirken möchten, bieten viele Robo-Advisors die Möglichkeit, in sozial verantwortliche oder umweltfreundliche Unternehmen zu investieren. Auch wenn die Renditen nicht an die anderer Märkte heranreichen, wissen die Anleger, dass ihr Geld einen positiven Wandel unterstützt. Angesichts der steigenden Nachfrage nach diesen Anlageoptionen lohnt es sich, zu prüfen, ob ein Robo-Advisor diese Möglichkeiten anbietet.

Integration von externer Software

Anleger, die möchten, dass ihr Robo-Advisor nahtlos mit anderen Programmen wie Kryptowährungsbörsen oder Steuersoftware zusammenarbeitet, sollten prüfen, ob die Plattform externe Software unterstützt. Viele Anleger werden einen Vorteil darin sehen, mehrere Anlagevermögen an einem Ort zu verfolgen und die Steuerinformationen nicht manuell in eine externe Software eingeben zu müssen.

Schlusswort zu Robo-Advisors

Robo-Advisors können großartige Werkzeuge für Anleger sein, um Investitionen einzurichten und sie automatisch auszugleichen und reifen zu lassen. Sie profitieren von niedrigeren Verwaltungsgebühren als menschliche Berater und der Einfachheit, auch von Anfängern verstanden zu werden. Robo-Advisors können eine hervorragende langfristige Anlagestrategie mit minimalen Investitionen sein, aber Anleger, die kurzfristige Renditen oder eine größere Kontrolle über ihre Anlagen wünschen, sollten sich möglicherweise eher für eine traditionelle Vermögensverwaltung mit Mandat entscheiden.

Vergleich von Börsenmaklern

Makler
Maklergebühren Aktien Keine Provisionen bei einem maximalen monatlichen Volumen von 100.000 EUR und dann 0,20%.
Demo-Konto Ja
Unsere Meinung Kommissionsfreier Handel, aber mit einer auf 3.289 Aktien und 358 ETFs begrenzten Auswahl an Wertpapieren.
  XTB
Investieren birgt Verlustrisiken

Häufig gestellte Fragen

Sind Robo-Advisors für Anfänger geeignet?

Robo-Advisors erleichtern langfristiges Investieren für diejenigen, die mit den Finanzmärkten nicht vertraut sind. Sie verwalten die Investitionen automatisch, um ihnen die besten Chancen zu geben, die gesetzten Ziele zu erreichen, und machen so die Notwendigkeit menschlicher Interaktion bei langfristigen Investitionen überflüssig.

Wie hoch sind die Gebühren für Robo-Advisors?

Alle Robo-Advisors bieten ihre Dienste gegen unterschiedliche Gebühren an. Einige berechnen eine feste Gebühr, aber bei den meisten beträgt die Verwaltungsgebühr in der Regel weniger als 0,25 % Ihres Portfolios. Zusätzlich zu den Verwaltungsgebühren können sie eine Aufwandsquote für den Kauf einzelner Vermögenswerte über ihre Plattform berechnen. Diese Gebühren können bei risikoreicheren, aktiv verwalteten ETFs zwischen 0,05 % und 1 % betragen.

Kann ich Day Trading mithilfe eines Robo-Advisors betreiben?

Robo-Advisors sind für die Verwaltung langfristiger Anlagen konzipiert und nehmen zwar Portfolioanpassungen je nach Marktentwicklung vor, beteiligen sich aber häufig nicht an kurzfristigen Strategien wie Daytrading.

Sind Robo-Advisors bei Anlegern beliebt?

Viele Anleger entscheiden sich dafür, ihre langfristigen Anlagestrategien einem Robo-Advisor anzuvertrauen. Weltweit werden über 300 Milliarden US-Dollar von Robo-Advisors verwaltet.

Muss ich einen Robo-Advisor einsetzen?

Wenn es Ihnen genügt, Ihre Anlagen unabhängig wachsen zu lassen, oder wenn Sie sich nicht die Mühe machen wollen, manuell nach Vermögenswerten für Ihr Portfolio zu suchen und in diese zu investieren, sind Robo-Advisors eine perfekte Dienstleistung. Einfach zu bedienen und mit sehr vernünftigen Gebühren, ist es schwer, den von Robo-Advisors gelieferten Wert zu bestreiten. Für Händler, die eine größere Kontrolle über ihre Investitionen haben möchten oder die andere Vermögenswerte als Kapital zu verwalten haben, kann es jedoch besser sein, unabhängig zu investieren oder sich an einen menschlichen Berater zu wenden.