Finden Sie die besten deutschen Forex-Broker

Deutschland hat den Ruf, wirtschaftlich sehr fortgeschritten zu sein und eine sehr gute geschäftsfreundliche Wirtschaft zu haben. Das Land ist eines der besten im Devisenhandel, da es nicht nur die Freiheiten von Händlern, sondern auch von Brokern schützt. So finden Sie Ihren besten deutschen FX-Broker schnell und fühlen sich sicher an. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist eine unabhängige Einrichtung, deren Mandat die Regulierung von in Deutschland tätigen Finanzunternehmen ist. Um während des Handels sicher zu bleiben und um nicht Opfer von Betrug zu werden, sollte ein Händler einen von der BaFin regulierten Forex-Broker suchen. Die BaFin führt eine aktualisierte Liste der Broker, die in Deutschland zugelassen sind.

Bei der Auswahl des richtigen Brokers sollten Sie als Trader prüfen, ob Sie problemlos auf Ihr Geld zugreifen können. In Deutschland können Sie Geld in Euro-Währung einzahlen und abheben. Vor 2002 war die verwendete Währung die Deutsche Mark, die nicht mehr verwendet wird. Sie werden feststellen, dass es in Deutschland viele FX-Broker gibt, die unter CySEC oder FCA arbeiten. Das Erfordernis, dass Ihr Broker Ihnen eine Euro-Auszahlungs- und Einzahlungsoption anbietet, sollte auch bei Brokern aus anderen Teilen Europas und der Welt gelten.

Die Suche nach dem richtigen FX-Broker, der Ihnen den Handel in einer sicheren Umgebung erleichtert, sollte für jeden Trader das vorrangige Ziel sein. Aus diesem Grund sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Qualitäten jedes verfügbaren FX-Brokers zu untersuchen. Neben der Suche nach einem durch die BaFin regulierten Forex-Broker sollten Sie auch deren Kundenunterstützung prüfen. Eine gute Firma ist praktisch, wenn es um die Beantwortung Ihrer Fragen geht, sei es per E-Mail oder Telefon. Ein guter Broker sollte das ganze Jahr über Support-Services rund um die Uhr anbieten können.

 

Finden Sie die besten deutschen FX-Broker und deren Bewertungen

Die in Deutschland tätigen Forex-Broker sind zahlreich. Die Wahl des richtigen Brokers ist definitiv ein schwieriges Unterfangen, insbesondere wenn Sie nicht die richtigen Informationen haben. Wir haben die besten deutschen Forex-Broker gründlich recherchiert. Dies hilft Ihnen, den richtigen Broker für Ihre sicheren und profitablen Handelsaktivitäten zu finden.

Es gibt viele Forex-Betrüger da draußen. Eine gute Möglichkeit, die Authentizität eines Brokers zu überprüfen, ist das Durchsuchen der Website. Wir haben uns jedoch die Mühe gemacht, alle in Deutschland tätigen Broker zu überprüfen.

 

Brokers Land Reguliert durch die Plattform Mind.Einzahlung
XM  Vereinigtes Königreich
 Zypern
FCA, CySEC, ASIC  MetaTrader 4 / 5 5 €/$
Plus500  Vereinigtes Königreich
 Zypern
FCA, CySEC, ASIC  Plus500 100 €/$
XTB  Polen CNMV, SGCN, KNF  MetaTrader 4
 XStation/Option
1 €/$
AvaTrade  Irland ASIC, CBFSAI  MetaTrader 4
 ActTrader
100 €/$
Admiral Markets  Vereinigtes Königreich FCA  MetaTrader 4 / 5 200 €/$
eToro  Vereinigtes Königreich
 Zypern
FCA, CySEC  eToro 200 €/$
Pepperstone   Vereinigtes Königreich
  Australien
FCA, ASIC  MetaTrader 4 / 5
 cTrader
150 €/$

 

Was ist BaFin-regulierte Broker?

Die BaFin wurde im Mai 2002 gegründet. Dies geschah nach der Fusion des Bundesaufsichtsamtes für Banken (BAKred) mit dem damaligen Bundesamt für Wertpapieraufsicht (BAWe). Das Bundesamt für Versicherungsaufsicht (BAV) wurde ebenfalls mit den beiden ehemaligen Organen zur BaFin zusammengelegt.

Die BaFin hat folgende Aufgaben:

  • Gewährleistung der allgemeinen Funktionsweise des deutschen Finanzsystems
  • Überwachungsfunktionen der Versicherungswirtschaft
  • Überwachung der Funktionen des Forex-Marktes
  • Solvenzaufsicht der Banken und Schutz der Verbraucher

Die BaFin ist eine der Forex-Aufsichtsbehörden in Europa, die einige der strengsten Regulierungen hat. Dieses unabhängige Gremium verfügt über einen Regulierungsrahmen und eine Reihe von Richtlinien, die neben dem MiFID-Derivat funktionieren. Deutschland nimmt als Finanzinstrument des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) die Finanzmarktregulierung sehr ernst. Im Rahmen des EWR-Vertrags kann jeder unter dem MiFID-Derivat regulierte Broker seine Dienstleistungen in Deutschland anbieten. Ein solcher Broker benötigt in Deutschland kein Büro. Dies bedeutet auch, dass über die BaFin regulierte Forex-Broker Dienstleistungen in jedem Land anbieten können, das Vertragspartner des EWR ist. Alle unter CySEC und FCA lizenzierten Broker können daher ihre Dienste in Deutschland ansässigen Personen anbieten. Die BaFin hat die innerstaatlichen Gesetzgebungsbefugnisse Deutschlands erlassen, um strikte Gesetze durchzusetzen, die zur Verhinderung von Missbrauch von Verbrauchern und finanziellen Unregelmäßigkeiten beitragen.

 

Ein regulierter Makler in Deutschland

Wie bereits erwähnt, kann ein Broker, der die CySEC- oder FAC-Lizenz verwendet, Dienste in Deutschland anbieten. Es gibt jedoch mehrere Gesetze und Bedingungen, die sie erfüllen müssen, bevor sie hier arbeiten dürfen. Jede Firma, egal ob aus Deutschland oder der größeren EU-Gemeinschaft, kann nach Befolgung dieser Bestimmungen als von Deutschland regulierter Forex-Broker angesehen werden. Hier sind einige der Bedingungen, die ein solcher Broker erfüllen muss, um operieren zu können.

  • Mindestens zwei der führenden Operations Manager müssen Experten im Finanzbereich sein.
  • Die beiden Manager dürfen über keinerlei finanziellen Fehlverhalten verfügen und ihre Dienste dürfen keinen Interessenkonflikt darstellen.
  • Von BaFin regulierte Forex-Broker müssen über ein Betriebskapital verfügen, das direkt proportional zu dem für ihre Kunden gehaltenen Handelskapital ist.
  • Das Mindestkapital für Forex-Broker beträgt 750.000 €, kann jedoch bis zu 5 Mio. € und mehr betragen.
  • Makler sind verpflichtet, Kundengelder auf getrennten Konten bei führenden Banken in Deutschland zu halten.
  • Regelmäßige Prüfberichte und Jahresabschlüsse sind der BaFin vorzulegen.
  • Broker sollten nur als Bindeglied zwischen einem Händler und dem Markt fungieren und dürfen nicht in irgendeine Art von Betrug verwickelt sein

 

Über Forex-Betrug in Deutschland

Die BaFin ist zweifellos eine der härtesten Finanzaufsichtsbehörden der Welt, wenn nicht die härteste. In den ersten Tagen waren die Dinge jedoch für den Regulierer nicht so gut. Im Jahr 2006 durchlief die Organisation mehrere Korruptionsskandale, bei denen Vorstandsmitglieder Geld unterschlagen hatten. Während die Schuldigen ihren Tag vor Gericht hatten, durchlebte die BaFin insbesondere in der Finanzkrise 2008 einige schwierige Zeiten. Die Organisation ist jetzt eine der besten, wenn es darum geht, deutsche Forex-Betrügereien aufzulösen.

Die BaFin toleriert keine Korruption oder finanzielles Fehlverhalten. Zu diesem Zweck wurde den Anlegern die Möglichkeit geboten, finanzielles Fehlverhalten über mehrere diskrete Kanäle zu melden. Die BaFin untersucht alle mutmaßlichen Verfehlungen und bestraft bekanntermaßen alle Beteiligten mit dem Ausmaß ihrer Beteiligung an dem Betrug. Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in der EU, und daher liegt der Fokus auf der Leistung des Finanzsektors. BaFin spielt die Rolle eines robusten Regulators perfekt, indem sichergestellt wird, dass alle strengen Regeln eingehalten werden.

Die BaFin verfügt über eine Online-Plattform, auf der sie eine Sammlung von Ressourcen unterhält, die aktuelle Informationen über von der BaFin regulierte Forex-Broker und deren Verhalten liefern sollen. Diese Informationen bieten Anlegern die Möglichkeit, den Makler, in den sie investieren möchten, gründlich zu recherchieren. Darüber hinaus können Verbraucher Beschwerden und andere Hinweise auf angebliche Verstöße gegen einen regulierten Makler einleiten. Bei Kundenbeschwerden fordert die BaFin sowohl die Kunden als auch die betroffenen Unternehmen dazu auf, ihre Probleme außergerichtlich zu lösen. In einigen Fällen kann es jedoch erforderlich sein, dass der Finanzombudsmann oder sogar das Gericht zur Lösung eines Falls beitragen.